Teuerungszulage von 0,5 Prozent nun definitiv

21.12.2017 - Mitteilung

Nachdem der Kantonsrat das Budget 2018 verabschiedet hat, kann die vom Regierungsrat beschlossene Teuerungszulage umgesetzt werden. Sie beträgt 0,5 Prozent und wird auch von vielen Gemeinden für deren Mitarbeitende übernommen. 

Anfang November hat der Regierungsrat auf Grund der Entwicklung des Landesindexes der Konsumentenpreise bis im September 2017 beschlossen, auf den Löhnen des Staatspersonals eine Teuerungszulage von 0,5 Prozent zu gewähren. Die Änderung tritt auf den 1. Januar 2018 in Kraft. Weil dazu ein Nachtragskredit des Kantonsrates erforderlich war, musste dessen Entscheid abgewartet werden. Inzwischen hat das Personalamt die entsprechend angepassten Lohntabellen auf seiner Internetseite aufgeschaltet. (klr)