Steuern

Steuerbelastungsmonitor

Grafik Einkommenssteuerbelastung Monitor 2019

Eines der Legislaturziele des Regierungsrates ist es, die Position des Kantons Zürich im interkantonalen und internationalen Steuerwettbewerb zu erhalten. Dazu betreibt die Finanzdirektion ein jährliches Monitoring, das aufzeigt, wo der Kanton Zürich im Vergleich steht und welche Anpassungen in der Steuergesetzgebung sich aufdrängen.

Der Steuerbelastungsmonitor von BAK Economics hat seit seiner ersten Ausgabe gezeigt, dass der Kanton Zürich bei den mittleren und hohen Einkommen und Vermögen im Vergleich mit anderen Kantonen sehr gut abschneidet und zu den günstigsten gehört, bei den sehr hohen Einkommen und Vermögen hingegen eine vergleichsweise hohe Steuerbelastung aufweist.

Insgesamt steht der Kanton Zürich beim Gesamtindex der Einkommensbesteuerung von BAK Economics an der Spitze des Mittelfeldes und seit dem Steuerbelastungsmonitor 2013 unverändert auf dem 10. Rang (siehe Grafik). Die Durchschnittsbelastung durch die Einkommenssteuern liegt im Kanton Zürich unter dem nationalen Durchschnitt.

Bei den juristischen Personen (Unternehmen) hat der Kanton Zürich im Kantonsvergleich an Boden verloren; er hat im westeuropäischen Vergleich aber weiter eine Spitzenposition inne.